Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.06.2018

Bedingungslose Liebe und der Tod ist eine Lüge

Losgelöst 

ein Sandkorn im Universum,
transformiert zu einem Lichtfunken,
schwebend im Universum als ein
Lichtfunke unter Abermillionen Lichtfunken. 
Eine unglaubliche Leichtigkeit und Freude. 
Stille und Bewegung 
- ein gigantischer Tanz von Licht.
Auch in der Formlosigkeit die Essenz aller Erinnerungen und Erfahrungen
unendliches Wissen und unendliche, bedingungslose Liebe
Und eine Sehnsucht bleibt für immer ...... 
© Liz 

Ich höre nach sehr, sehr vielen Jahren wieder einmal das Hörbuch von Elisabeth Kübler Ross - warum habe ich die oben geschriebenen  Zeilen noch einmal eingefügt? - Weil  ich momentan sehr gerührt bin - diese Erfahrung die ich versucht habe in Worte  zu fassen - und Dir mir jetzt in der Trauerarbeit - oder Nachdenklichkeit wieder eingefallen sind. Dieser winzige Moment des Erlebens, den ich zu beschreiben versuchte, war ein Augenblick der Erfahrung von bedingungsloser Liebe oder Lichterfahrung - die mich auf immer verändert hat - zumindest in diesem Leben.



Die Erfahrung, die ich wiederfinde in der Beschreibung von Elisabeth Kübler Ross  - die ihre Erfahrungen von Nah - Toderfahrungen und der bedingungslosen Liebe  - auf etwas andere Art - so mutig mit einfachen Worten ausgedrückt hat. Ich habe alle Bücher von ihr vor ca. 45 Jahren gelesen - sie war mein Vorbild - da ich sehr viele von meinen Erlebnissen bei der Betreuung von Sterbenden in ihren Büchern wieder fand und mir damals erklären konnte, was ich wahrnahm und erlebte.  Es war damals noch sehr viel unmöglicher ohne für "verrückt" gehalten zu werden, über solche Erfahrungen zu sprechen und ich fühlte mich daher weniger alleine. 

Jetzt bin ich sehr berührt - dieses Hörbuch erinnert mich momentan an das, was ich anderen Menschen sagen würde - was aber manchmal schwer ist, sich selbst zu sagen. 

"Es gibt keinen Zufall" das weiß ich zutiefst - aber immer wenn ich es spüre - wie jetzt - wo ich etwas völlig Anderes bei You Tube suchte und an dieses Hörbuch von Elisabeth Kübler Ross erinnert wurde. Ich weiß zutiefst, das es wichtig ist - diese Worte jetzt  - heute noch einmal laut zu hören! Ich habe gestern noch über das Thema " bedingungslose Liebe" mit einer Kollegin gesprochen im Hinblick auf Schuldgefühlen, Versagen etc. - womit wir uns bei unsere Arbeit in Selbstreflexion immer wieder auseinandersetzen müssen.

Ich glaube ich brauche es auch zur Verarbeitung der Erlebnisse bei der Freundin die gestorben ist, vor einigen Tagen - in Verarbeitung der Hilflosigkeit gegenüber dieser Panik in ihren Augen bei der letzten Begegnung - ohne das irgend jemand damit gerechnet hätte, das sie sterben musste - sondern sie sollte in eine Pflegeeinrichtung zur Mobilisation verlegt werden. Ich habe immer wieder über meine Überzeugungen und meinem Glauben ihr gegenüber gesprochen in den Jahren. Weil sie an nichts so richtig glauben konnte, nicht an Gott, nicht an ein Leben danach. Sie hat es sich immer offen angehört  - ohne etwas dazu zu sagen.



Es ist gut mich noch einmal an all die Erfahrungen zu erinnern, die ich im Umgang mit Sterbenden - oder Kontakt nach dem Tod erlebt habe!!
Elisabeth Kübler Ross hat so eine schöne  - einfache Symbolsprache - ich würde heute sicher Einiges anders ausdrücken, aber deswegen ändert es nichts an der Wahrheit in den Worten. Zu der Zeit als sie ihre Bücher geschrieben hat- war sie hier in unserer Kultur, die Erste die uns diese Gedanken näher brachte - heute kann man sicher gar nicht mehr verstehen, warum es so einen Mut erforderte, das Gesagte auszusprechen. 

Liz 09.06.2018, 23.29| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spirituelles | Tags: Bedingungslose Liebe, Tod, Nahtod Erfahrungen, Sterben,

Zitat im Bild #74

Für Nova`s schönes Projekt "Zitat im Bild" habe ich Euch diese Woche wieder etwas Natur mitgebracht. Besuch auf meinem Balkon und die Freude über meinen blühenden Lavendel!
Etwas was mich zwischendurch und abends in der Regel immer noch ganz gut entspannen kann....
Die letzten 2 Wochen waren recht heftig arbeitsmäßig. Eine Klientin  ist umgezogen in eine andere Wohnung, was für mich immer gleichbedeutend fast wie ein eigener Umzug ist, weil ich an Alles denken und es organisieren muss. 

Dann noch Besuche im Krankenhaus bei einer lieben Person - die dann am Dienstag doch plötzlich verstorben ist. Ich hatte mich aber zuvor schon sehr über die Zustände im Krankenhaus geärgert und fühlte mich so hilflos - weil Niemand mehr in der Lage zu sein scheint, richtig zu zu hören und dann entsprechend zu handeln. Das System ist schrecklich und die Distanziertheit von Ärzten und Personal - ich verstehe es ja aus der Erfahrung und der ständigen Überforderung in dem Bereich - aber das habe ich mir in 45 Jahren doch bewahrt - die Menschlichkeit zu behalten und mein Möglichstes zu tun. Es hat so weh getan im Herzen - zu zu sehen wie das Medizinische mit 3 OPs in 5 Wochen im Vordergrund stand und das Menschliche völlig vernachlässigt wird. Und mit Kenntnissen der Vorgeschichte kann man reden so viel wie man will - es ist so als würde man im System vor eine Wand quatschen. So war es nur ganz begrenzt möglich, das Leiden zu lindern und es galt die Hilflosigkeit auszuhalten und einfach nur eine Hand zu halten und zu streicheln. 

Da fällt ein Stern! 
Und unser Wunsch an ihn, 
bestürzten Aufblicks, dringend angeschlossen: 
Was ist begonnen, und was ist verflossen? 
Was ist verschuldet? Und was ist verziehn?
©  Rainer Maria Rilke

Die letzten 2 Tage hatte ich dann damit zu tun, alle diese Wahrnehmungen und Empfindungen zu verarbeiten (auch wahrscheinlich ausgelöste Erinnerungen aus der Vergangenheit) - um sie dann damit loslassen zu können und das Unveränderbare akzeptieren zu können. Hatte bisher keine Zeit richtig zu trauern - nach dem ersten Schock - habe ich die Gefühle dann verdrängt und muss schauen, ob ich sie jetzt am Wochenende auftauen kann, um sie zu verarbeiten und dann los zu lassen. Wenn es nicht geht - ist die Trauerfeier bei der Beerdigung vielleicht hilfreich.


größer bitte aufs Bild klicken




Letzte Woche unterwegs - so einen wunderschönen Wiesenblumen Randstreifen entdeckt - so schön - immer ein Moment auftanken ;-)



Auch meine süße Katze bringt immer etwas Entspannung und Freude wenn ich so sehe - hier die gewaltigen Zähne meiner Tigerin, die mir schon einige Male Verletzungen zugefügt haben - aber sie beißt inzwischen weniger als in der Zeit als sie gerade aus dem Tierheim kam.




Aber bei diesen Augen kann ich nur immer dahin schmelzen!
Heute Nacht nicht genug geschlafen, daher bin ich immer noch etwas neben der Spur. Zu spät ins Bett nach einem schönen Grill -Abend mit netten Frauen - Mädelsabend - mit vielen Gesprächen, viel Lachen, lecker Essen - und sehr warm immer noch - auf der überdachten Terrasse. Es dampfte zeitweise noch vor Wärme und Feuchtigkeit - so empfand ich es. Gestern bei uns Gewitter - aber die Luftfeuchtigkeit ist immer noch sehr hoch. Als ich nach Hause kam, brauchte ich erstmal noch 2 Stunden um runter zu kommen aus dem Kopf und dann schlafen zu können. Aber schön war es!! Heute ist hier wieder Carnival der Kulturen. Aber ich weiß noch nicht ob ich mich aufraffen kann bei der Wärme hinzugehen.





Und jetzt wünsche ich Euch ein entspanntes, schönes Wochenende mit Sonne - aber nicht zu warm und feucht. Seid lieb gegrüßt! 


Liz 09.06.2018, 11.55| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches | Tags: Zitat im Bild #74

Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Feigheit zeigt oft, dass jemand gut informiert ist; Mut dagegen, dass so manche Information fehlt.

powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 498
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 1319
ø pro Eintrag: 2,6



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Klärchen:
Liebe Lizdas kommt mir alles so bekannt vor,
...mehr
Klärchen:
Liebe Liz, und Wasser ist so kostbar, irgendw
...mehr
Elke (promocia):
Eine sehr schöne Tür und auch der Rosenbogen
...mehr
do:
Mir gefallen diese Türen auch sehr. Sie verur
...mehr
Nova:
Schaut auch sehr schön aus, vor allem wenn no
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3