Ausgewählter Beitrag

Zitat im Bild #111

Für das Zitat im Bild heute für Nova habe ich endlich die Fotos von dem Tagesausflug in Bremerhaven bearbeitet und jetzt in meine Galerien eingebunden.
Zunächst jetzt aber mein heutiges ZIB - Foto der Hafenmauer, als wir auf den Beginn der Bootsrundfahrt durch den Bremerhafener Hafen warteten.





Das Zitat im Bild passt irgendwie auf den Praxisschock den ich die Woche auch hatte. 

Ich war schockiert bzw. fassungslos - keinen Hausarzt in Bielefeld zu finden, der noch neue Patienten nimmt! Fachärzte - Psychiater - Neurologen ja schon länger so ....
Unglaublich.... das hatte ich nicht bekommen. Die Aussage u.a. , es hätten so viele Praxen zugemacht.
Hey - Wir sind eine kleine Großstadt mit Uni - Zum Wintersemester 2021/2022 mit Studienfach Medizin. Und wir leben im reichen Deutschland ....??! Ich verstehe es nicht.... oder doch  die Ursachen was aber nichts an meinem Erschrecken ändert ...hier ein Artikel .

Das ist die Nebenwirkung von dem Budget, welches oftmals zu knapp berechnet ist - ja - deswegen will auch niemand mehr Hausarzt werden. Das bekomme ich auch bei meinem menschlich gebliebenen Arzt mit, was der mit den Krankenkassen für einen Stress hat. Jetzt 3 Jahre zurückliegend wegen Budgetüberschreitung in 2016 unglaublich hohe Summe, die er selbst zahlen soll. Die geburtenreichen Jahrgänge, auch bei den Ärzten wie in der Pflege (die durchgehalten haben) gehen jetzt in Rente - aber mir war nicht klar das es auch hier schon so schlimm ist....

Hier die Fotos vom Schipperfest in Bremerhaven. Interessant die großen Schiffe zu sehen bei der Bootsrundfahrt durch den Hafen. Da es so viele Fotos sind von Bremerhaven, hier ein Vorgeschmack in einer Slide Galerie - oder Ihr geht direkt auf die Fotos hier in meiner Fotogalerie


Der Himmel hatte Alles - ich fand ihn so faszinierend! Wir hatten ja das Glück das es trocken blieb! Aber die Wolken - beeindruckend. Finde ich so interessanter und schöner als wenn es nur blauen Himmel gegeben hätte. Einer der Höhepunkte auf dem Schipperfest war dann das Hochklappen ( Fahren ) der Brücken, als die Kutter und Boote in den alten Hafen einliefen! Maßarbeit dieser Brückenbau!  Es war sehr interessant mit dem kleinen Boot die Rundfahrt durch den Hafen zu machen. Wir waren so winzig gegen die Großen! Da lief die Phantasie wie die großen Schiffe durch die Meere schippern und mir kamen Erinnerungen an den Film Titanic - besonders als ich die Rettungsbooten oben hängen sah und mir vorstellte wie die in die Tiefe knallen .... Eine Vorstellung von der Größe hat man besonders bei dem Schiff mit dem Anker.... 

In der letzten Woche hatte ich leider so gut wie überhaupt keine Zeit. Meistens schon morgens Termine, alle gesetzlichen Betreuer werden noch aktiv und wollen noch etwas von mir! Damit hatte ich nicht gerechnet, hatte eigentlich gut vorgearbeitet - aber die Woche war richtig heftig. Zumal ich schon parallel eine Einführung bei meinem 450,00 Euro Job bekommen habe und die ersten Klienten vorgestellt bekommen habe. Tut mir leid das ich Euch daher überhaupt nicht besuchen konnte und Eure Beiträge kommentieren! Aber das wird wieder besser - diese Woche habe ich aber wieder einmal gespürt, was für einem Stress ich über viele Jahre ständig ausgesetzt war. Bin jetzt dabei die Termine richtig gut zu planen und einzuteilen, der Berg arbeitet sich aber langsam ab, damit ich Alles bis zum Stichtag erledigt habe! 

Morgen habe ich mal wieder die Zeit für mich - fürs Erholen, Eure Seiten zu besuchen, zum Meditieren, Musik hören. Bei der Durchsicht meiner Fotos fiel mir der folgende Spruch noch auf, der mir so gut gefiel, dass ich ihn am letzten Sonntag vom Kunstgewerbemarkt im Bauernhausmuseum mitgebracht habe! 



Ich wandele schon seit Langem jedes " Muss" in ein "Ich will" um, um motiviert zu bleiben und mich besser zu fühlen! 
Das funktioniert ;-) Beim müssen komme ich meistens schnell in Widerstände .....

Ach ja - falls Ihr viel Zeit und Lust habt - hier ist der Link auf fast alle Zitate in der Fotogalerie. Ich stellte gestern mit Freude fest das ich sie beim Aufräumen und Platz schaffen im Blog nicht gelöscht hatte.

Habt ein schönes, entspanntes Wochenende :-)


Liz 07.09.2019, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

12. von // Heidrun

So sehr der Stoffbeutel mit seiner Aussage mich zum Schmunzeln bringt, liebe Liz, ist es tatsächlich eine empörend Angelegenheit.

Glücklicherweise habe ich eine gute Hausärztin gefunden, zuvor nur Ärger. ...

Allerdings betrifft diese geschilderte medizinische Notsituation auch die Fachärzte. Orthopäden, Rheumatologen aus meiner Erfahrung, wo man gut und gerne 3, 4 oder sogar 5 Monate warten muss, um einen Termin zu ergattern.

Liebe Grüße zum Wochenende von Heidrun :herz2:

vom 08.09.2019, 14.49
11. von Lieselotte Haag

Liebe Liz,
ein ach so wahres Zitat von dir. Um in unseren Köpfen die Mauern zu beseitigen müssen wir unser eigener Handwerker sein. Eine freie Sicht ist doch genial!
Liebe Sonntagsgrüße
Lieselotte

vom 08.09.2019, 07.35
10. von Dies und Das

.....Mauern bauen ist anscheinend einfacher - "Abschotten ist angesagter als aufeinander zugehen" schade!!!
Ein schönes Wochenende,
Luis

vom 07.09.2019, 21.19
9. von Elisabetta

Liebe Liz,
eigentlich habe ich ja schon heute am Nachmittag einen Kommentar bei Dir hinterlassen (wollen) habe auch geschrieben, aber leider hat es nicht funktioniert.
Die Einstellung der Schriftgröße bei Deinem Blog hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn mehr als 100 % (bei mir) wollte die Seite nicht zulassen. Na ja, jetzt klappt es ja.

Zum Thema Gesundheit und Ärzte habe ich gemeint, dass es wirklich erschreckend ist und ich bin skeptisch, wie es bei uns in der nächsten Zeit aussehen wird. Wir Ösis sind ja meist ein bisschen hinterher, wenn es um derartige Entwicklungen geht und es ist wie überall Sparen angesagt und Gesundheit kostet eben Geld. Dort wie da.
Umso erfreulicher sind die Bilder Deines Ausflugs nach Bremerhaven, die ich mir Stück für Stück angesehen habe, damit ich nur ja nichts versäume. ;-)

Schade, dass Du zeitweise so gestresst bist, aber Du solltest Dir deswegen für das Weblog keine Gedanken machen, denn das reale Leben hat immer Priorität. Abgesehen davon, liebe Liz, hast Du ja den perfekten Ausspruch gefunden ......* Nen Sche..........*
einfach köstlich und auf jeden Fall zu berücksichtigen. *gg*

Ich wünsche Dir einen entspannten Sonntag und schicke :herz: liche Grüße dazu
Elisabetta

vom 07.09.2019, 21.01
8. von Christa Jäger

Ein Zitat, das ich immer wieder gerne lese und ihm aus tiefem Herzen zustimme. :-)
Über unser Gesundheitswesen könnte man Stunden lang philosophieren. Am ärmsten sind Haus- und Kinderärzte dran, sie können halt am wenigstens abrechnen und sind von der Budgetierung am meisten betroffen. Insofern müssen wir uns nicht wundern, dass kein angehender Arzt sich als Hausarzt irgendwo niederlassen will.
Auf der anderen Seite hörte ich heute im Radio, dass die kassenärztliche Vereinigung über das Ärztehopping vieler Patienten beklagt, die mit ihrer Versicherungskarte dafür einen Freibrief haben.

Wunderschöne Fotos hast du vom Schipperfest mitgebracht! Wenn man etwas nicht machen möchte, sollte man auch den Mut haben "nein" zu sagen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir
Christa



vom 07.09.2019, 17.50
7. von moni

Liebe Liz,
was für eine wunderschöne Dia-Show und die klugen Worte hast Du auch sehr fein eingebettet.
"Müssen" klingt wirklich immer etwas kategorisch. Da hört und fühlt es sich echt besser an, wenn man "kann", "darf" "möchte" und/oder "will" verwendet und sich die Freiheit des Nein-sagens vorbehält.
Schönen entspannten Samstag und ein rundum gutes Wochenende wünsche ich Dir,
herzlichst moni

vom 07.09.2019, 15.37
6. von Arti

Nein, ich wandle nicht jedes "Muss" in ein "Ich will" um. Manchmal sage ich auch "ich will nicht" und lasse es einfach. Ein Tag mit "Zwangsarbeit" kann nie zum schönsten Tag meines Lebens werden und dies dazu sollte man doch jedem Tag die Chance geben.
Mit den Ärzten und dem lieben Geld ist es immer schon schwierig gewesen. Wer da bessere Zeiten gewohnt war, tut sich mit den Neuerungen schwer. Dies gilt auch für Apotheker :))
Deine Bilder vom Schipperfest sind prima, die machen Lust auf mehr und Meer.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
Arti


vom 07.09.2019, 12.52
5. von Karin Lissi Obendorfer

Treffende Worte hast du herausgesucht liebe Liz,
eingebettet in einem schönen Foto.
Das Problem mit den Ärzten und deren Budget bekommen wir auch in
einer Großstadt zu spüren und wenn man keinen Hausarzt mit Herz hat,
ist man verloren, so drastsich wie das nun klingen mag, mitunter schaut
der Tod einem eher in die Augen als notwendig.
Nur keinen Druck und Stress ausüben wegen dem Kommentieren, es soll
Freude bereiten und wenn es mal nicht klappt, dann das nächste Mal, die
Hauptsache ist, man tut es.
Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi


vom 07.09.2019, 11.51
4. von Kirsi

Genau das Gefühl habe ich heute Morgen auch gehabt "einen Scheiss muss ich", allerdings begleitet mich dann oft noch ein schlechtes Gewissen, aber ich arbeite daran.
Nun schaue ich mir Deine Bilder gleich mal an, lass Dich nicht allzu sehr stressen und genieß Dein Wochenende
liebe Grüße
Kirsi

vom 07.09.2019, 11.46
3. von Klärchen

...man muss gar nichts, das sage ich mir auch immer ,und erwische mich trotzdem..."ich muss noch"!
Das ist schon traurig was da in Bielefeld passiert mit den Ärzten. Wir haben noch genug Ärzte, aber müssen uns auch weit im Voraus Termine holen, spontan gibt es kaum etwas, man darf nicht krank werden!
Bremerhafen ist interessant, ich wohne nicht weit weg, so war ich schon öfter mal da. Dein Zitat finde ich, entspricht der Wahrheit, die Menschen ziehen mehr Mauern um sich ,statt Brücken zu bauen.
Liebe Grüsse in Dein Wochenende, Klärchen :moin:

vom 07.09.2019, 11.21
2. von Nova

Stimmt, das machen sie, aber teilweise auch verständlich wenn es gemacht wird. Manchmal sogar ohne Absicht dahinter aber schon allein aus Selbstschutz. Leider kann man nur sagen.

Ja, ich habe erst vor kurzem einen Bericht über das Krankheitssystem, die Ärzte, die Betreuung, die Krankenhäuser gesehen. Es ist einfach nur noch erschreckend wie es mittlerweile in Deutschland zugeht. Sowas hat man früher doch mehr nur vom Ausland gehört. Schon allein auch wieviele Krankenhäuser dicht machen, und wenn ich dann noch überlege wenn Frauen ein Kind bekommen...Hebammen fehlen und durch diese Stationsschliessungen müssen sie dann weit über 40 Kilometer fahren, wobei die nächste Großstadt näher wäre, dies aber widerum ein anderes Bundesland ist. Na, geht’s noch, wo ist da bitte die Pflicht zur Versorung geblieben? Ebenso wenn ältere Menschen nicht mehr gründlich untersucht werden und es heisst: "sie sind alt, damit müssen sie leben". Im Grunde muss man in D. schon zusatzversichert sein damit man besser dran ist.

So, und nun aber noch zu den Bildern. Ich bin gleich weitergegangen und habe mir sie alle in Ruhe angeschaut. War ein schöner Ausflug und heute konnte ich ihn genießen. Vor zwei Jahren dort auch mit dem Schiff abgelegt war es aber die Beerdigung, das Urnenbegräbnis meines Dads. Da habe ich von dem Drumherum nichts mitbekommen. Von daher danke dir dass du uns so schön bebildert mitgeniommen hast. Ebenso auch ein Dankeschön für das schöne ZiB. Passt genial zusammen.

Wünsche dir dann ein hoffentlich erhofsames Wochenende. Lass es dir gutgehen und viele Grüssle von mir zu dir

N☼va

vom 07.09.2019, 09.37
1. von Morgentau

Da muss ich noch einmal wiederkommen, um alles in Ruhe anzuschauen und zu lesen, liebe Liz.

Schön, dass du nun Zeit für dich hast. Genieße sie.

Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende
und sende liebe Grüße,
Andrea :freund:

vom 07.09.2019, 09.04
Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.



Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  


 * Empfehlungen
Werbung - Affiliate  (*) 




Zufallsspruch:
Wenn du einen Fehler begangen hast, kannst du dich nicht besser für ihn entschuldigen als dadurch, dass du gestehst ihn begangen zu haben.

powered by BlueLionWebdesign
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kommentare
do:
Die Tür zum Pavillon gefällt mir sehr gut. Si
...mehr
Gudrun Kropp:
Liebe Liz,wenn du den Blog hier aufgibst, ers
...mehr
Ocean:
Liebe Liz,Gänsehaut ..bei deinem Zitat-im-Bil
...mehr
Ocean:
Liebe Liz,der Pavillon sieht wirklich wunderv
...mehr
Gudrun Kropp:
Dein Gedicht, liebe Liz, finde ich sehr schön
...mehr
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031