Ausgewählter Beitrag

T - in die neue Woche #35



Für meinen heutigen Beitrag zu Nova`s Sonntagsaktion - Tore, Türen, Eingänge  Wolkenbilder mit Lichteinbruch - angesichts des langsamen, schmerzhaften Sterbens meiner Mama. Ich war gestern bei ihr und habe während der Dialyse an ihrem Bett gesessen und ihre Hand gehalten.
Ich bin immer noch erschöpft heute morgen so schmerzhaft, stark waren die Emotionen die Mama so da liegen sehen zu müssen ....
Froh das ich dort war und die Hand streicheln konnte und mir ein Bild machen, aber auch emotional erschöpft - mit vielen inneren Fragen und Gefühlen wieder einmal über das Thema Sterbehilfe - bzw. wie grausam es ist, wenn Menschen über Stunden unerträgliche Schmerzen ertragen müssen - weil es Sterbehilfe wäre, das Medikament früher wieder zu geben. 

Wohlgemerkt - wenn es keine Hoffnung auf Besserung gibt. Meine Mutter hat ja gesagt zu einem weiteren Zugang für Dialyse trotz ihrer Schmerzen, aber das ist ihre Persönlichkeit nicht nein sagen zu können, gegenüber ihrer vermeintlichen Verantwortung, weiter kämpfen zu müssen. Mit Dialyse - ist es gesetzlich Sterbehilfe, wenn man Medikamente gibt, die die Schmerzen lindern würde, aber bei Dialyse nicht erlaubt sind - zudem von den erlaubten Medikamenten die Zeitspanne der Dosis eingehalten werden müssen. Damit hadere ich gesellschaftlich - denn es ist meiner Meinung nach völlig inhuman. Wie kann es möglich sein, das in einer so fortschrittlichen Medizin, ein Mensch immer noch solche Schmerzen ertragen muss -  wir keine Mittel dagegen haben.

Es fallen mir zudem auch viele Situationen von unzähligen Situationen an Krankenbetten von Patienten ein, als ich noch als Krankenschwester arbeitete und das Bitten und Betteln ablehnen musste.
Ich schreibe das soo Persönliche jetzt hier, weil ich das Thema gesellschaftlich so wichtig finde. Das Personal war sehr nett und hat selbst seine Hilflosigkeit und Betroffenheit ausgedrückt "man würde es gerne ändern - aber ....."


Allein die Frage wäre zu beantworten, ob es sinnvoll ist, an die äußerste Grenze des Alters zu gelangen..., denn es ist ein großer Unterschied, ob jemand sein Leben oder sein Sterben verlängert. Warum sollten wir unseren Geist nicht aus einem zerfallenden Körper hinausführen dürfen?
Lucius Annaeus Seneca 
(römischer Philosoph zur Zeit Neros)



größer bitte aufs Bild klicken

Das wirkliche Wesen des Geistes ist Licht; 
Verdunkelung kann nur vorübergehend erscheinen.
Dalai Lama  

Die Bilder trösten mich irgendwie immer wenn ich in den Himmel schaue und neben diesen dunklen Wolken die Aufbrüche ins Licht sehe - manchmal auch die Engel als Symbol die uns begleiten und beschützen - denn der Aufbruch des Geistes und das Verlassen der Schmerzen und des Körpers der nicht mehr kann - wird erfolgen, egal wie perfekt die Medizin inzwischen auch ist. 




Eine Rose für meine Mama und Liebe und Kraft für meine Schwestern vor Ort

Ich wünsche Euch von Herzen einen schönen Sonntag!


Liz 29.07.2018, 09.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Dies und Das

"Himmels-Wolken-Tore" laden zum Träumen!
Schönen Gruß,
Luis

vom 29.07.2018, 22.12
6. von Klärchen

Liebe Liz, es macht mich betroffen das man so machtlos ist und niemanden die Schmerzen nehmen kann.Das ist ein großes Problem in der Gesellschaft und die Meinungen darüber gehen weit aus einander. Sicher auch dazu eine Glaubenseinstellung.Du kannst nichts anderes tun und Deiner Mama die Hand halten und ihr signalisieren , das Du mit ihr fühlst und da bist auch in Gedanken.Es wird alles so kommen wie es sein soll und hoffen wir, ein Engel wird sie begleiten und ihr und Euch Kraft geben für einen Weg, den letzt endlich sie allein gehen muss.Von Herzen alle guten Wünsche für Euch, Klärchen

vom 29.07.2018, 21.00
5. von Morgentau

Ich finde die Worte Senecas wunderbar. So weise waren damals schon einige Menschen und bis heute sind es viel zu wenige geblieben.
Ja, das Thema ist so wichtig, denn es betrifft uns alle.

Ich fühle mit dir, liebe Liz.
Alles Liebe ...
Andrea

vom 29.07.2018, 11.27
4. von moni

Liebe Liz,
an Senecas Zitat sehen wir, dass dieses Thema schon seit Menschengedenken wichtig war. Es tut mir so leid und ich wünsche Dir ganz viel Kraft, diese Zeit zu überstehen und das Gute im Gedächtnis zu behalten.
Liebe Grüße
moni

vom 29.07.2018, 10.29
3. von do

Das Leiden deiner Mama, und damit auch dein Mitleiden, machen mich sehr traurig. Dein Wolkentor finde ich gerade in dieser Situation ganz wunderbar. Ich denke an euch.
Herzlich, do

vom 29.07.2018, 10.11
2. von Elke

Liebe Liz,
Das tut mir so leid für deine Mamma und dich und deine Geschwister.
Es ist immer sehr schwer.
Ich wünsche dir noch viel Kraft und für deine Mutti das was sie sich erhofft.
Liebe Grüsse..
Elke

vom 29.07.2018, 09.59
1. von Nova

Das tut mir sehr leid, für deine Mama und ja auch für dich. Ich sehe es genau so wie du und die Worte von Lucius Annaeus Seneca treffen es auf den Punkt genau. Kann es ebenfalls nicht nachvollziehen warum es in der heutigen Zeit noch so sein muss, auch die Ablehnung eine Möglichkeit der Erlösung zuzulassen. Es ist doch nicht nur für den Betroffenen schlimm sondern auch, so wie bei euch, nun auch für dich. Einen Menschen so leiden sehen zu müssen.....

So hart es sich dann anhören mag, man hofft doch auf die Erlösung, auch wenn dies ein ebenfalls schrecklicher Gedanke ist.

Danke dir für die Offenheit so wie auch für das schöne T. Bei dem Anblick musste ich an meinen verstorbenen Dad denken, denn im letzten Jahr auf dem Weg vom Flughafen zu meiner Mum hatte ich auch solch eine "Begegnung"...ein Gruß aus dem Himmel.

Wünsche dir noch alle Kraft und für deine Mutti das was sie sich erhofft.

Liebe Grüssle *umärmel*

N☼va

vom 29.07.2018, 09.36
Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Verachtung ist eine höchst wirksame Form der Rache.

powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 531
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 1449
ø pro Eintrag: 2,7



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Biggi:
Hallo liebe Liz,oh ja... ein Perspektivenwech
...mehr
Nova:
Oh oh...das ist nicht schön und da solltest d
...mehr
Klärchen:
Küjlen ist das allerwichtigste und nimmt die
...mehr
Heidi R.:
Oh ja, ein Plumpsklo, und was für ein uriges!
...mehr
Morgentau:
Das mit dem Sturz klingt heftig, liebe Liz. H
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3