Ausgewählter Beitrag

T - in die neue Woche #46

Letzten Sonntag habe ich einen kleinen Trip in die Vergangenheit gemacht. Vor bald 40 Jahren bin ich durch eine Freundin auf Bielefeld mit seinem Ortsteil Gadderbaum - Bethel  aufmerksam geworden und dann dadurch nach Bielefeld gekommen - in die Stadt die ich inzwischen echt liebe! Habe insgesamt einige Jahre dort oder im nahen Klinikum gearbeitet und alle meine Weiterbildungen und Fortbildungen dort gemacht - immer noch als sehr gut empfunden.

Hier möchte ich Euch im Rahmen von "mein T -  für Nova`s Sonntagsaktion - Tore, Türen, Eingänge " diese Woche den Ortsteil etwas näher bringen. Bethel als Deutschlands größte Einrichtung für behinderte Menschen  in Deutschland, ist Euch vielleicht ein Begriff .... Bethel ist nicht nur ein Haus - sondern war schon vor 40 Jahren ein Ortsteil innerhalb Bielefeld mit einer eigenen Post, einem eigenen Kaufhaus u.v.m. ....

Hier jetzt einige Fotos von dem Spaziergang. Bethel hat eine eigene kleine Kirche - die Zionskirche innerhalb eines kleinen Wäldchen auf einem kleinen Berg in der die Gottesdienste stattfinden. Als ich hier herum lief, fand ich insgesamt 9 mit Nr. gekennzeichnete einfache Türen (mit welchem Sinn weiss ich nicht).
Bin früher öfters mal über den Berg zur Arbeit gelaufen.








Sehen sie nicht schön aus diese alten, renovierten Schätzchen ... ich liebe diese Häuser





Das Haus in dem ich vor so vielen Jahren gearbeitet habe, hat sich kaum verändert - war damals Eines der modernsten. Hier lebten 52 epileptisch erkrankte Frauen für die ich damals als Krankenschwester zuständig war. 

Und hier noch eines der neueren, renovierten größeren Hauszentren - Einiges war so bekannt und immer noch vertraut - Einiges auch komplett verändert - ich bin erstmal durch viele der Strassen gefahren - viele Häuser und Straßen haben Namen aus der Bibel. 



Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!!


Liz 25.11.2018, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von do

Die roten Backsteinfassaden gefallen mir immer wieder aufs neue. Und die dunkle Tür passt perfekt dazu.
Herzlich, do

vom 26.11.2018, 10.45
7. von Nova

Oh ja, da sind wirkliche Schätzchen dabei und so schön wenn sie erhalten bleiben und renoviert werden. War bestimmt eine klasse Erinnerung für dich, auch mit den Veränderungen.

Toll dass du es uns alles gezeigt hast und natürlich auch für die vielen T’s die ich entdecken konnte. Freue ich mich sehr drüber und wünsche dir nun noch einen entspannten Wochenstart.

Liebe GRüsse

N☼va

vom 26.11.2018, 07.06
6. von Klärchen

Liebe Liz, ein Spaziergang der Erinnerungen für Dich. Das alte Postamt gefällt mir besonders, aber auch die Kirche!Bethel ist hier sehr bekannt und es wird auch öfter gesammelt dafür .
Liebe Grüße in die Woche, Klärchen :moin:

vom 25.11.2018, 20.44
5. von Morgentau

Ich finde es wundervoll, wenn solche Gebäude gepflegt werden. Auch deshalb unterstütze ich den Denkmalschutz sehr gern, auch wenn es nur eine kleine Spende ist.

Ein lieber Abendgruß zu dir, liebe Liz! :freund:

vom 25.11.2018, 17.21
4. von Zoofreund

Die Behinderteneinrichtung habe ich 1967 auf einer Klassenfahrt besucht. Das war sehr bedrückend, erinnere ich mich noch. Die Kirche habe ich damals leider nicht gesehen. ich finde sie sehr schön, auch die anderen Gebäude.

Viele Grüße
Dieter

vom 25.11.2018, 13.45
3. von Dies und Das

Was hat man sich doch früher alles einfallen lassen, um Fassaden schön zu gestalten - das gleiche gilt natürlich auch für die Türen - sehr schön!!!
Gute Zeit,
Luis

vom 25.11.2018, 13.24
2. von Elke

Liebe Liz,
Ich liebe solch schönen alten, renovierten Schätze.
Und wenn sie so liebevoll restauriert und erhalten werden ganz besonders.
Diese Baukunst der alten Zeit ist eben besonders und wunderschön.
Dir noch einen angenehmen Sonntag und
lieben Gruss
Elke





vom 25.11.2018, 12.07
1. von moni

Liebe Liz,
das sieht wirklich wunderbar aus, diese alten, heute zumeist liebevoll restaurierten Gebäude verdienen es wirklich, erhalten zu bleiben. Das sind echte Schätze vergangener Baukunst.
Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
moni

vom 25.11.2018, 09.33



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.



© Mein Instagram


Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.


Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  


Empfehlungen

Zufallsspruch:
So manch einem tapferen Vorsorger ist die überdosis von Entsetzen ins Gesicht gezeichnet, wenn er bei der Nachsorgeberechnung feststellt, daß die Sorgen nun erst richtig beginnen..

(C) Christa Schyboll


powered by BlueLionWebdesign
Eure Gedanken
Rosi:
das sieht wirklich toll und einladend aus ..d
...mehr
Dies und Das:
Einen gelungenen Wehrgang hat man da eingebau
...mehr
Klärchen:
Liebe Liz, alles sehr einladend, aber die Tür
...mehr
do:
Durch dieses Tor geht man doch gerne und läss
...mehr
moni:
Was für ein prächtiges Ein-und Ausgangstor, l
...mehr
Grussbox

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 550
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 1568
ø pro Eintrag: 2,9