Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Gefühltes

Der Wind in meinen Haaren



Heute morgen ...
Der Wind in den Haaren
Ein Lächeln im Gesicht
Liebe im Herzen
Das Leben ist schön
Jetzt ...
Haare im Sturm
Behütet im warmen Zimmer
Ein Lächeln im Gesicht
Liebe im Herzen
Das Leben ist immer noch schön

Liz 18.01.2018, 13.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein Leuchten


Alle wieder aufgetaucht? Oder noch in Festtags - und Schlemmerstimmung - in Freizeitstimmung ....?

Bei mir gestern mit Familie war schön und heute ganz in Ruhe bei mir, lange mit bester Freundin telefoniert, meine Mutter nochmals angerufen und Erinnerungen durchforstet.
Etwas Geschriebenes von mir vor einigen Jahren - warum nicht hier festgehalten - möchte es bewahren....

Ein Leuchten deiner Augen
Eintauchen in die Tiefe
ein Strahlen baut sich auf –
Lebenskraft, Liebe, unbezähmbare Lebensfreude
noch bin ich auf der Flucht, will mich nicht verlieren
und bin doch schon verloren
denn die Freude setzt sich fort,
Energie – Schwingung –
ging das Strahlen von mir aus?
Ein Augenblick
Glück, unbezähmbare Lebenskraft und Freude
in dir – in mir

© Liz 2002 


Liz 27.12.2017, 00.45 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wiedergefunden ...

... und für gut befunden! Nach einigen Jahren auf meinem Laptop wieder gefunden - diese Zeilen die ich geschrieben habe auf dem langen Weg zu mir Selbst und die ich erst jetzt neu in ihrer Gesamtheit vollständig verstehe. Verstanden habe ich sie schon damals - jetzt kann ich sie auch fühlen " ich freue mich darüber"!



Ich habe mir geschworen
niemals wieder wird die Angst über meine Liebe siegen.
Ich grenze mich ein, wenn ich meine Gedanken und Gefühle nicht zulasse,
ich lähme mich und staue den Lebensfluss
wenn ich nicht uneingeschränkt zu mir stehe
es beginnt – und ein entschiedenes Nein
stoppt die Lähmung und Stagnation
ein entschiedenes Ja zu mir selbst bringt mir
meine Lebendigkeit und Liebe zurück

© Liz

Liz 17.12.2017, 19.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Transformation - Aufbruch

Aufbruch im Inneren durch erneute Transformation von Altem. Mir geht es gut, aber ich erinnerte mich an einige Zeilen, die ich vor einigen Jahren geschrieben habe und möchte sie hier und jetzt ausdrücken. Vielleicht findet sich der Eine oder Andere darin wieder und fühlt sich etwas weniger einsam  - denn ich habe es auch immer wieder während meiner Arbeit mit Menschen erlebt ......

Seelenschmerz

Wenn Bilder der Tiefe deiner Seele entweichen,
ein Augenblick das Innere erschütterte –
undefinierbar, mystisch, unerklärlich, auflösend –
entfesselt, ein Meer aus Tränen
dem tiefen Ozean der Seele entsteigend.
Es war immer da – in den Tiefen nicht spürbar da.
Tief vergraben unter der Oberfläche, wartend – auf was?
Ein Wort, ein Blick, Symbole in ihrer eigenen Sprache –
geheimnisvoll und schmerzhaft berührend.
Versteckt trieb es dich über die Jahre
zu immer neuen, fremden und doch wohlbekannten Ufern.
Heimweh der Seele,
verloren in den Trivialitäten des Alltäglichen,
das Herz mit einer Klammer umfangend,
gefangen in einem gläsernen Gefäß,
sichtbar und doch unerreichbar –
geheimnisvolle, unendliche Trauer.
Was brachte dich in dieses Leben
in dem du so verloren scheinst –
was ist mit dir – was ist der Sinn?
Sehnsuchtsvolle, traumverlorene Trauer –
deine Seele schreit nach Erlösung.

© Liz Zimmermann


Liz 13.12.2017, 22.02 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Was für ein Tag ...

... ich bin gereizt und genervt! Da habe ich mal wieder den Postboten verpasst und musste in die Stadt mein Paket abholen. Post inzwischen umgezogen und ich irrte herum, nachdem ich zunächst zur alten Adresse gefahren war. Im Kreis herum an gefühlten 10 Baustellen vorbei. 
Dauerregen - grau in grau.

 

Wie kann man nur so viele Straßen auf einmal aufreißen . stundenlanges Warten an Baustellen und Ampeln, da ich ja täglich Ambulant unterwegs bin. Da die Post jetzt im Zentrum ist  - Parkplatz nur um ein Paket abzuholen - 1,70 Euro Gebühren - ich war sauer.

Seit Freitag piepst die Batterie des Rauchmelders meines Nachbarn Tag und Nacht - ich bin schon gestresst wenn sie zum Ende richtig loslegen sollte. Was soll ich dann machen, der Nachbar ist Berufs-Busfahrer und ich weiß nicht wann er dieses Mal zurück kommt. Wie wichtig das ich für die Zukunft seine Handynummer bekomme um notfalls anrufen zu können.

Um nur einige Ursachen meiner Gereiztheit zu nennen. .... ich bin müde, mir ist kalt, ich schlaf nicht gut ..... Positiv dann wenigstens meine neue Schuhe aus dem Paket...



Diesen Tag kann man echt vergessen, vielleicht ist ja jetzt die Spitze endlich erreicht.

Liz 21.11.2017, 20.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Liebe für die Natur

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir,
alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir,
also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers – unsere Brüder.

Franz von Assisi



Gerade noch diesen Schnappschuss vom Balkon aus gemacht! Das Thema Umweltschutz ist für mich gerade wieder sehr präsent auch durch den G20 Gipfel. Auch wenn es nicht reicht, bin ich doch froh das sich zumindest die 19 für das Pariser Abkommen entschieden haben. Einen schönen Abend noch :-)

Liz 08.07.2017, 20.07 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sonne - Wind - und Wasser ...

Urlaub bei diesem herrlichen Wetter.  Gestern habe ich meine Mama im Sauerland besucht die nach Klinikaufenthalt jetzt zunächst noch einmal 14 Tage in der Kurzzeitpflege ist, bevor sie es noch einmal versuchen möchte zu Hause zurecht zu kommen.  Autobahn war recht voll - auf dem Rückweg bei Freundin vorbei und noch bis 22.00 Uhr gequatscht. Heute war ich dann so müde, das ich schon den ersten Urlaubstag bis 9.00 Uhr schlafen konnte. Normalerweise werde ich immer noch viele Tage zur üblichen Zeit wach.


Das wunderbare Wetter dann zu einem kleinen Ausflug und Mittagessen am Hücker Moor genutzt. Sofort Urlaubsfeeling beim Blick aufs Wasser, Sonne, Wind und dem Klappern durch den Wind an der Fahnenstange.


Etwas im Haus getan und jetzt wird auf dem Balkon mit lecker Zitroneneis und einem Kaffee gechillt.

Morgen werden Balkonpflanzen geholt und der Balkon frisch bepflanzt... die Stiefmütterchen im Kasten sind jetzt verblüht.



Liz 22.05.2017, 16.34 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weihnachtsfrieden :-)

In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das Wunder zu warten.
Heinrich Waggerl

Weihnachten ist eine besonders spirituelle Zeit für mich. Immer schon, aber auch besonders in diesem Jahr, weil ich durch 2 Tage Urlaub vorher, in diesem Jahr einmal früher Alles erledigt habe und in Entspannung kommen konnte.

Auch in den Jahren wenn es vorher zuweilen stressig wird, empfinde ich Licht , Herz und das innere Leuchten von Weihnachten immer im Inneren. 
Diese feine, intensive Energie, finde ich, gehört besonders zu Weihnachten und ist dann fühlbar, wenn wir in Stille kommen können.
 
So musste ich doch lächeln über eine Reportage und war erstaunt wie wenige Menschen doch überhaupt den eigentlich Grund von Weihnachten noch wissen, die Geburt von Jesus Christus die wir feiern, die Geburt von Licht und Liebe, das Licht was wir durchaus auch in den vielen anderen Religionen finden. 
Warum lächeln, ... weil ich mich freute, das ich das vermittelt bekommen habe in der Kindheit und weil ich es nicht verloren habe. Mein Glaube hat sich verändert - ist anders, aber ich empfinde, tiefer geworden.

Die Kindheitserinnerungen sind dann noch der andere Teil dieses Gefühls. Erinnerungen an das Knirschen des Schnees unter den Füßen beim Gang in die Christmesse mit der Familie, auch die Freude über die Geschenke, die sehr viel kleiner ausfielen als heute. Aber da man auch nicht so viel hatte und ich meistens einige Bücher geschenkt bekam,war ich darüber dann sehr glücklich. Dieses Jahr habe ich mir die Bücher und Musik selbst geschenkt - denn wenn ich Zeit dafür habe, sind sie immer noch sehr wichtig für mich und ich kann mich richtig freuen. 
Ich habe viele Jahre an Weihnachten gearbeitet, im sozialen Bereich ist diese Zeit auch besonders die Zeit von Krisen weil die Menschen ihre Einsamkeit stärker empfinden, aber es war immer etwas Zeit und Gelegenheit die positiven Gefühle und Energie von Weihnachten zu empfinden. 

Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit,
sondern eine Gefühlslage.
Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten,
freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein,
das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.
Calvin Coolidge (1872-1933)

Ein Weihnachten voller Liebe, Freude und Frieden im Herzen wünsche ich Euch von Herzen!


Liz 23.12.2016, 18.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kommt gut in die Vorweihnachtswoche



Da ich mir gerade das neue Album Namaste gekauft habe, will ich Euch heute noch dieses Stück von Terry Oldfield & Soraya Saraswati  ~ De Profundis   von 2014 für die Vorweihnachtstage mit auf den Weg geben :-)

Laß den Himmel sich auf der Erde widerspiegeln,
auf daß die Erde zum Himmel werden möge.

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi



Liz 19.12.2016, 00.18 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Herbststimmung

Die 2 Seiten des Herbstes - leider haben wir momentan in diesem Oktober eher die dunklen Tage. Hier daher ein Bild von unterwegs aus dem Busfenster fotografiert  mit Handy vor einigen Tagen - es hat auch irgendwie eine besondere Stimmung finde ich .....


Herbst

Schon in's Land der Pyramiden
Flohn die Störche über's Meer;
Schwalbenflug ist längst geschieden,
Auch die Lerche singt nicht mehr.

Seufzend in geheimer Klage
Streift der Wind das letzte Grün;
Und die süßen Sommertage,
Ach, sie sind dahin, dahin!

Nebel hat den Wald verschlungen,
Der dein stillstes Glück gesehn;
Ganz in Duft und Dämmerungen
Will die schöne Welt vergehn.

Nur noch einmal bricht die Sonne
Unaufhaltsam durch den Duft,
Und ein Strahl der alten Wonne
Rieselt über Tal und Kluft.

Und es leuchten Wald und Heide,
Daß man sicher glauben mag,
Hinter allem Winterleide
Lieg' ein ferner Frühlingstag.

Die Sense rauscht, die Ähre fällt, 
Die Tiere räumen scheu das Feld,
Der Mensch begehrt die ganze Welt.

Und sind die Blumen abgeblüht,
So brecht der Äpfel goldne Bälle;
Hin ist die Zeit der Schwärmerei,
So schätzt nun endlich das Reelle.

Theodor Storm


Und hier ein Foto vom letzten Jahr mit mehr Farben des Herbstes :-)



Bin durch einen Infekt etwas aus dem Tritt - vielleicht kann ich in den nächsten Tagen noch ein paar bearbeitete Fotos von einem Ausflug in den Harz zeigen :-)


Liz 28.10.2016, 17.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Wir haben nicht zu wenig Zeit, sondern zu viel Zeit, die ungenutzt verstreicht.

powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 411
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 946
ø pro Eintrag: 2,3



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Gudrun:
Liebe Elisamara,diese Worte hat Charlie Chapl
...mehr
Kirsi:
Ja da gehe ich auch immer vorbei wenn ich mal
...mehr
moni:
Liebe Liz,das Brandenburger Tor ist schon ein
...mehr
Nova:
Das ist ja witzig, über das Tor habe ich heut
...mehr
Paula:
Liebe Liz,diesen Beitrag zu meinem Bild heute
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3