Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen.

...mehr

gemeldet am: 12.03.2017 04:25
Noch staunen können.
Sich begeistern.
Sich trauen.
Fremde Türen öffnen,
neue Räume betreten.
Auch in uns.
Den Tag genießen,
den Augenblick feiern.
Den Himmel berühren.
In sich selbst ruhen. Lächeln.
Einander begegnen. Für sich sein.
Frieden finden.
In uns. Und um uns herum.
Lieben. Und geliebt werden.


_________________________________________________________________________

Greetsiel - ein Tag an der Nordsee

Strandlust

Gern bin ich allein an des Meeres Strand,
Wenn der Sturmwind heult und die See geht hohl,
Wenn die Wogen mit Macht rollen zu Land,
O wie wird mir so kühn und so wonnig und wohl!

Die segelnde Möwe, sie rufen ihren Gruß
Hoch oben aus jagenden Wolken herab;
Die schäumende Woge, sie leckt meinen Fuß,
Als wüssten sie beide, wie gern ich sie hab'.

Und der Sturm, der lustig das Haar mir zaust,
Und die Möw' und die Wolke, die droben zieht,
Und das Meer, das da vor mir brandet und braust,
Sie lehren mich alle manch herrliches Lied.

Doch des Lebens erbärmlicher Sorgendrang,
O wie sinkt er zurück, wie vergess' ich ihn,
Wenn die Wogenmusik und der Sturmgesang
Durch das hoch aufschauernde Herz mir ziehn!

Hermann Allmers (1821 – 1902)


Gestern ein schöner Tag an der Nordsee! Mit Klienten einen Klienten während seines Urlaubes besucht und nach dem Rechten gesehen. 

Heute steht Ausruhen und Füße hochlegen an, denn ich werde nicht jünger. Gestern und heute Nacht schmerzte dann doch jeder Schritt - wo soll das Körnerkissen hin - auf die Knie oder in den Nacken? An einem Tag so 7 Stunden Fahrt im Bulli ....es war schon auch anstrengend, aber so lange ich es noch machen kann werde ich es tun, da es die Möglichkeit für unsere Leute ist, an schöne Ecken zu kommen...

Während der Fahrt regnete es zunehmend mehr und als wir ankamen auch. 
Und dann 10 Minuten später Sonne und Wind und wir hatten einen rundum schönen Nachmittag :-) 
Greetsiel ist ein schöner, kleiner Fischerort und es war ein Genuss bei Kaffee, Eis oder Kuchen im Hafen zu sitzen.







Und bei einem Kurztrip noch die Zwillingswindmühlen und den Leuchtturm angesehen...





... bis wir uns dann, bei einem letzten Zwischenstop und WC Gang im Fährhafen Emden für dieses Mal von der Nordsee verabschiedeten. 






Liz 25.06.2017, 15.24| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotografiertes | Tags: Greetsiel, Nordsee, Zwillingsmühlen, Pilsumer Leuchtturm, Fischerdorf,

Zitat im Bild #37

Heute ein Foto ausgesucht vom Sommerfest vor zwei Jahren, was mir beim Sortieren des PC in den Blick kam! Die Stelzenläufer sind einfach immer so zauberhaft
und ich erinnerte mich durch den Carnival der Kulturen letzte Woche, an unsere Sommerfeste, bei denen sie sehr oft Gast waren und uns verzauberten!

Klick aufs Bild zur Vergrößerung

Ich bin mit meinen Klienten unterwegs, daher vorgebloggt für den heutigen Beitrag ZIB bei Nova und schnell noch gepostet! 
Liebe Grüße an alle Teilnehmer/innen :-)


Liz 24.06.2017, 06.34| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitat im Bild | Tags: Zitat im Bild #37, Stelzentheater, Ausdruck, Hände,

Zauberhaft

...war es heute dem Spiel der jungen Luchse im Tierpark Olderdissen zu zu schauen! Ich war hin und weg wie die übrigen Besucher auch, einfach nur entzückend :-)





Da ich am Samstag viele Stunden arbeiten werde - Tagesausflug mit meinen Klienten, konnte ich mir heute einen freien Tag gönnen um nicht zu viel Überstunden zu machen. Das Wetter ist herrlich heute - nicht so schwül und hier hat es sich auch die Nacht gut abgekühlt so das es ein angenehmes Schlafen war.



Liz 21.06.2017, 15.45| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Die kleinen - großen Eindrücke heute

In einer kleinen Pause heute in der Natur :-)











Ein bisschen Abkühlung ... an einem See sitzend, eine kleine Windböe, Gedanken oder Fotos von Wasser oder Schnee ;-) tun einfach schon gut.
Bevor meine Klimanlage im Auto es geschafft hat, bin ich meistens schon wieder beim nächsten Klienten - aber da sind Temperaturen im Auto .... und die Klimanalage frisst so viel Benzin. Und die kleinen Wohnungen sind meistens oben, daher steige ich viele Treppen hoch - auch kein Vergnügen. Für mich sind diese Temperaturen einfach nichts und das Schlafen macht auch schon Probleme. Und die Mücken haben mich auch wieder sehr geliebt und inzwischen bekomme ich wahnsinnige Beulen, täglich Kopfschmerzen ... so Schluss mit dem Jammern, Füße hoch, ein Eis und ein Kaffee und entspannen.

Liz 20.06.2017, 20.12| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotografiertes | Tags: Enten, Entennachwuchs, Lavendel, Margeriten, Natur,

Nostalgie & versprochen - weitere Fotos vom Carnival

Jetzt habe ich soweit schon mal einige Fotos in meinen Fotoblog eingearbeitet die ich besonders ausdrucksstark fand:


Ein ganzer Wagen voll alter medialer Geräte :-)  



.... und dieser Herr gefiel mir auch ganz besonders gut :-)

Weitere Fotos in meinem Fotoblog hier und hier  und  hier im Facebook Album


Liz 18.06.2017, 18.24| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Carnival der Kulturen, Straßenkarneval, StreetCarnival,

Klatschmohn


Der Klatschmohn blüht im Weizenfeld
und auch am Wegesrande
Am liebsten wächst er frei und wild,
drum lebt er auf dem Lande

Man nennt ihn eine Blumenart,
doch ist er nicht geheuer.
Er hat ein rabenschwarzes Herz
und blüht so rot wie Feuer

Und einmal in der Sommernacht
hat ein Pirol gesungen.
Und als sein hübsches kleines Lied
soeben war verklungen,

da klatschte jemand laut zum Lob.
Ist das nicht sonderbar?
Es war doch niemand sonst zu sehn.
Ob es der Klatschmohn war?

Autor unbekannt

Wenn ich momentan zwei Mal wöchentlich in unser Büro auf dem Lande fahre, komme ich immer an den Straßenrändern und Feldern vorbei, da wir z.Zt. ausweichen mussten, bis wir ein neues Büro in der Stadt bekommen. Für den weiten Weg werde ich entschädigt durch diese schönen Ausblicke.

Heute habe ich leider Kopfschmerzen. Schade, da ich heute ansonsten mal Ruhe habe für mich. Bin ich doch die letzte Zeit sehr oft an den freien Tagen in Sorge gewesen, oder unterwegs ins Sauerland, da es meiner Mutter gar nicht gut ging. Kann leider nicht so oft wie ich möchte zu Besuch, da es doch an so einem Tag dann 3 - 4 Stunden Autobahn sind und dann das Sitzen auf den unbequemen Stühlen.... was meinem Rücken gar nicht gut tut.

Jetzt scheint es sich zu beruhigen, nachdem die Entscheidung gefallen ist, das es zuhause nicht mehr ging und meine Mutter akzeptieren kann in einem Altenheim zu leben. War nicht so leicht, meine Geschwister und ich konnten schon nicht mehr schlafen, in Gedanken an die Hilflosigkeit, die Nächte, ihre Schmerzen durch wiederholte Stürze etc. Jetzt ist sie gut versorgt und hat soweit ich sehen konnte, einige frühere Bekannte im Altenheim wieder getroffen. Nach der Ambivalenz der Entscheidungsnotwendigkeit jetzt etwas Entspannung. 

Es fehlt mir aber, das sie im Moment nur in einem Ersatzzimmer Platz gefunden hat, in dem es keinen Telefonanschluss gibt, da ich besonders Sonntags immer anrufe.  Wir haben uns bei einem Besuch noch darüber unterhalten, das wir gemeinsam vor dem Tode meiner Oma zu ihr gefahren sind und wie es früher war als es nicht die vielen medialen Möglichkeiten gab und mobile Telefonmöglichkeiten. Die vielen ausgelösten Gefühle auszudrücken in den letzten Wochen, war mir nicht möglich .........ich konnte die richtigen Worte einfach nicht finden. Es fällt einfach schwer zu zu schauen, wenn geliebte Menschen leiden müssen, meine Mutter muss 3 x wö. an die Dialyse und hat u.a. die Arme voller Blutergüsse.

Da kommen dann natürlich auch immer Erinnerungen - so die Zeit meines isolierten Krankenhausaufenthalts mit einer Infektionskrankheit zu Beginn meiner Pubertät,  wo ich an manchen Tagen bis zu 14 x gestochen wurde, weil ich so schlechte Venen hatte, aber täglich Infusionen brauchte..... ich stelle immer wieder fest - es gibt so Einiges zu verarbeiten!

Liz 18.06.2017, 15.36| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches | Tags: Klatschmohn, Wochenende, Kopfschmerzen, Ruhe,

Zitat im Bild #36



Heute war ich trotz Rückenschmerzen ( das lange Stehen kostete mich daher zunächst Überwindung ) beim Straßenumzug vom Carnival der Kulturen in Bielefeld dabei. Ich konnte nicht widerstehen und habe es wie immer nicht bereut.
Daher möchte ich heute für das Zitat im Bild zunächst einige Fotos und den Beitrag zum Thema Lebensfreude zeigen :-) Hier findet Ihr noch weitere ZIB bei Nova, schön das sie wieder da ist :-) 









Und für heute habe ich jetzt genug Fotos bearbeitet und gesichtet, mehr morgen auf Facebook und in meinem Fotoblog .... 
Euch wünsche ich einen schönen Sonntag!


Liz 17.06.2017, 22.49| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches | Tags: Zitat im Bild #36, Carnival der Kulturen 2017, Lebensfreude,

Foto des Morgens


Klick zur Vergrößerung aufs Foto

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag bevor ich dann auch mal unterwegs bin!  Alles erledigt was heute morgen anstand, Einkaufen, Wohnung putzen etc.,  einschließlich einer Stippvisite im Tierpark Olderdissen. Glück gehabt .... :-)


Liz 10.06.2017, 12.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotografiertes | Tags: Fotos, Storch, Storchenjunges, Storchennest, Tierpark Olderdissen,

Auf dem Weg, Wochenende,

Auf dem Weg zur Arbeit am Straßenrand....





Herrlich das Wochenende ist :-) ich bin unterwegs  und beschäftigt am Wochenende.....

Lass die kostbaren Augenblicke des Glücks in deinem Leben nicht achtlos verstreichen, sondern genieße sie. Lass dich zum Glück überraschen und beschenken. Sei aber auch bereit, dem Glück entgegen zu gehen und es herauszulocken. Denn das Glück will gefunden und gelebt werden.

 Unbekannt

Liz 09.06.2017, 21.23| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches | Tags: Auf dem Weg, am Wegesrand, Wochenende, Mohn, Kornblume,

Sprung in der Schüssel, Balkonpflanzen, Wochenende

Auf meinem Balkon ......







Der Sprung in der Schüssel


Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug.

Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der lange Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb voll.

Zwei Jahre lang geschah dies täglich: die alte Frau brachte immer nur anderthalb Schüsseln Wasser mit nach Hause. Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht worden war.

Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sprach die Schüssel zu der alten Frau: „Ich schäme mich so wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg zu deinem Haus immer Wasser läuft.“

Die alte Frau lächelte. „Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht?“ „Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers bewusst war. Nun gießt du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause laufen. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren.“

Jeder von uns hat seine ganz eigenen Macken und Fehler, aber es sind die Macken und Sprünge, die unser Leben so interessant und lohnenswert machen. Man sollte jede Person einfach so nehmen, wie sie ist und das Gute in ihr sehen.
Asiatische Weisheit, Autor unbekannt 




Und am Wegesrand bei mir heute auch der wunderschöne Mohn. Bei uns hat es heute schon einige Male geregnet, zeitweise ist es wie in einer Sauna - also so wenig wie möglich bewegen heute :-) Es kommt immer darauf an wie man etwas ansieht - als Fehler oder ob man es nutzen kann. Also, an all meine Freunde mit einem Sprung in der Schüssel, habt einen wundervollen Tag !

Liz 03.06.2017, 14.43| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches | Tags: Geschichte, Sprung in der Schüssel, Balkonpflanzen, Wochenende,

Und sie haben doch Junge bekommen ...








Liz 02.06.2017, 17.51| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotografiertes | Tags: Tiere, Tierpark Olderdissen, Störche, Nachwuchs, ,

Das war mein Mai 2017

Liz 01.06.2017, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Das war mein April 2017

Liz 01.05.2017, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Das war mein März 2017

Liz 31.03.2017, 22.58| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Wer die kleinen Freiräume des Alltags noch verteidigen muß, mag sich zwar in kleinen Räumen befinden, die jedoch nie wirklich frei waren..

(C) Christa Schyboll


powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 328
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 613
ø pro Eintrag: 1,9




Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Morgentau:
Welch schöner Ausflug, liebe Liz, für deine K
...mehr
:
Ein tolles ZiB, liebe Liz. Ja, der Ausdruck d
...mehr
Linda:
Ein sehr schönes Foto und der Spruch ist auch
...mehr
Arti:
Solche Stelzenläufer haben einfach einen ganz
...mehr
// Heidrun:
Stelzenläufer begeisterten schon in früheren
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3