Ausgewählter Beitrag

Quanten, Selbsthilfe u.a.

Hallo Ihr Lieben :-)  Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare.
Ich bin zum Glück nicht krank geworden, vielleicht auch, weil ich schon Einiges meines Selbsthilfepotentials abgerufen hatte und seit gestern etwas Pensum reduziert habe.
Heute habe ich mir ganz bewußt einmal Zeit genommen, mal wieder etwas Spirituelles, Positives für mich zu tun. Ich bin in meine Quanten Übungsgruppe gegangen.
Und frage mich heute abend mal wieder wie blöd das ist, das was ich weiß und kann, nicht anzuwenden, einfach zu vergessen - wie ich z.B. meine Energie wieder auffüllen kann und mir selbst helfen kann.
Aber andererseits bin ich heute mal wieder hin gegangen, um mir wieder einen Input zu holen, damit ich das Quanten in meinem Leben noch mehr anwende. Also habe ich mir damit doch selbst geholfen und mich erinnert.
Im täglichen Trott, mit dem Termindruck und den langen Tagen geht oft so viel davon verloren mich z.B. abends noch in eine andere Energie und in andere Gedanken hineinbringen zu können.
Dabei würde das so viel besser tun! Daher ab heute versuche ich wieder mehr die Diziplin aufzubringen. Und ich werde mir regelmäßiger z.B. so einen Übungsabend oder Ähnliches gönnen.
Denn es machte mich letzte Woche richtig trübsinnig, nichts Anderes als Arbeit, Arbeit, Arbeit. Dafür muss ich vielleicht einmal wieder denken, was wäre denn, wenn  ich krank wäre. Dann müsste es auch gehen.

Im Hintergrund sehe ich in den Nachrichten mal wieder den Bericht über den Pflegenotstand. Habe heute schon gedacht, wann gibt es eine Änderung, wann ist es so weit das die Gesellschaft, das  " Wir " aufstehen und Aufschreien. Das wir darüber nachdenken, was uns unser soziales Netz, die pflegerische und medizinische Versorgung wert ist.  Es war schon immer krass im sozialen und pflegerischen Bereich.  Aber jetzt - ich kann nur jedem Abraten diesen Beruf zu erlernen, unter den immer schlechter werdenden Bedingungen. Aber das ist ja inzwischen auch schon so - Pflegenotstände. Dabei werden wir alle mal krank und alt. Mir graust es, wenn ich dran denke irgendwann mal wieder ins Krankenhaus zun müssen.

Aber wieder zurück zum vorherigen Gedanken. Das Problem ist eigentlich immer wieder zu versuchen, das gesellschaftliche und berufliche Soll erfüllen zu wollen, die Erwartungen erfüllen zu wollen und dann die eigenen Grenzen zu überschreiten.
So, das sind einige meiner Gedanken heute abend.
Passend zum Zustand in dem ich heute abend einige Male war und wo ich gleich vorm Schlafen nochmals rein gehe, passt heute noch dieses bearbeitete Bild vom Carnival der Kulturen.
Morgen geht es 10.00 Uhr los, nach dem ersten Termin dann nachmittags Supervision und dann ab 16.00 Uhr die weiteren Termine. Ich kann ausschlafen :-)
Jetzt wünsche ich Euch eine gute Nacht und eine gute restliche Woche, wir sind schon über die Hälfte ;-)




Liz 25.06.2015, 00.30

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Ocean

Liebe Liz,

deine Gedanken geben mir schon zu denken und ich habe so manches davon selbst auch schon gedacht, gerade in Bezug auf die unmöglichen Bedingungen, den Pflegenotstand - und unser eigenes Altern. Wie soll das weitergehen - es ist erschreckend. Die anstrengendste und wichtigste Arbeit - die am und mit dem Menschen - verläuft unter so ungünstigen Bedingungen, vermutlich auch mit viel zu geringer Bezahlung, wenn man die Belastung der Pflegenden bedenkt ..das ist doch total verkehrt.

Ich wünsche dir viele ruhige Momente, in denen du Kraft tanken und deine dir innewohnende Kraft wieder mobilisieren kannst,

liebe Grüße zu dir,
Ocean :sonne:

vom 25.06.2015, 10.26
Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Wenn du viele Schätze anhäufst, hast du viel zu verlieren.

powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 436
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 1041
ø pro Eintrag: 2,4



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Sadie:
Liebe Lizauch ich wünsche dir einen Tag volle
...mehr
Ellen:
Ja, genau, jeden Tag das kleine Glück sehen u
...mehr
Heidemarie Traut:
Liebe Liz,in meinem direkten Umfeld war die K
...mehr
Kaeferchen:
Bei diesen Gebäude haben sie alt und neu gut
...mehr
Nova:
Klasse, auch das es noch die alten Mauerwerke
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3