Neues Jahr, Gesundheit, Frauen und Belästigungen



Licht, das Meer in Grömitz

Zwangspause durch akut Rücken. Läutet aber ein, das ich mich im Dezember entschieden hatte, mich für die 1/4 Stelle stationär zunächst für 1 Jahr beurlauben zu lassen. Das tritt jetzt im Januar dann auch in Kraft. Ich hoffe das ich damit wieder mehr Zeit für mich habe und zumindest etwas regelmäßiger Pausen. Denn was nutzt es mir, wenn ich meine Rente aufbessere durch die ganze Stelle, sie dann aber möglicherweise nicht mehr erlebe, weil ich zu schlecht für mich gesorgt habe. Wobei ich die letzte Zeit durch Überstunden sowieso schon mindestens eine 1 - 1/4 Stelle hatte. Dann werde ich jetzt vielleicht nur für 1,0 Stellenanteil arbeiten müssen mit Überstunden. Habe mir auch wieder Physiotherapie verschreiben lassen, hatte ich das letzte 1/2 Jahr keine Zeit mehr dafür.
Auch typisch - hatte 4 Tage frei zum Jahreswechsel, das hat dann aber durch die Entspannung den schon total verspannten Rücken zum aushaken gebracht, davor hatte ich schon einen steifen Hals.
Ist ja bei vielen von uns typisch - krank wenn man frei hat - früher hatte ich auch immer Migräne am freien Wochenende.
Jetzt habe ich heute alles Organisatorische erledigt, Schriftliches ist mit passender Lagerung ja auch mit Laptop auf den Knie möglich. Daher habe ich vielleicht die nächsten Tage auch Zeit und Lust zu Bloggen.

Zu den Vorfällen in Köln -Gewalt und sexuelle Belästigung gegenüber Frauen, empfinde ich Unterschiedliches. Einerseits große, sehr große Betroffenheit über das Ausmass.  Andererseits hoffe ich, das die jetzige Empörung und  der Zorn sich nicht so schnell wieder verläuft in Ignoranz und in Zuordnung ausschließlich zu einer bestimmten Bevölkerungsgruppe. Wir sollten uns endlich ehrlicher machen, wie sehr Frauen in unserer Gesellschaft tatsächlich geachtet und als gleichwertig betrachtet werden?!
So lange ich denken kann, gab es eine Ignoranz bezüglich Belästigung und sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen auch in unserer Gesellschaft.  Ebenso gibt es diese Ignoranz auch gegenüber der allgemeinen Verrohung und deren Ursachen und Auswüchsen. Aber bezüglich der weiterhin bestehenden Haltung gegenüber Frauen - ich kann und will gar nicht aufzählen, wo ich es überall erlebt habe und manchmal, wenn ich es erzählte, auch dieses Bagatellisieren erfahren habe. Ich erinnere mich an die Psychiatrie - wo schon vor 30 Jahren hart gesottene Pfleger innerlich und äußerlich aufschrien, wenn die Leichen der vergewaltigten und toten Frauen in der Leichenhalle lagen und die Täter mit Sanft-Handschuhen behandelt wurden.
Ich finde eine Überprüfung der eigenen Haltung notwendig und das volle Ausmass der gesetzlichen Möglichkeiten und des Strafmaßes, damit die gesellschaftliche Haltung deutlich wird.  Ich höre mit den Thema auf, aber es regt mich auf, diese Scheinheiligkeit, die ich in den Medien wieder höre und das so wenig passiert, auch wenn der momentane Vorfall gesellschaftlich als untragbar diskutiert wird. Die Empörung sollte anhalten und im täglichen Leben Resonanz im persönlichen Handeln finden, aber auch zu Reaktionen im politischen Handeln führen. 
Eine Ergänzung die ich zu einem Beitrag bei Ozean kommentiert habe, da ich es schlimm finde wenn es direkt den Flüchtlingen zugeschrieben wird und weitere Angst und Hass schürt:
 Die Vorfälle in Köln machen mich auch zornig. Ich habe dazu auch einige Zeilen geschrieben in meinem Blog, kann und will es aber nicht den Flüchtlingen zuschreiben, denn ich erlebe täglich am Rande meiner Arbeit, eigentlich nur nette und hilfsbereite Flüchtlinge - überwiegend auch junge Männer. Also erstmal abwarten, wer die Täter wirklich waren und nicht weiter die Angst und den Hass schüren, denn das finde ich schlimm in den Medien. Es ist die Frage ob es Flüchtlinge sind, oder nicht vielmehr Gangs aus Getthos unserer Städte, bis hin zur terroristischen Szene um Panik und Hass und Furcht zu schüren. Vielmehr ist es meiner Meinung nach die Folge vieler jahrzehntelanger Fehlentscheidungen durch Personalreduzierung bei Polizei und im sozialen Bereich. Und ich hoffe auf die gesellschaftliche Diskussion und Frage, wie wir insgesamt zu Frauen und sexuellen Übergriffen stehen, durch die momentane Empörung.   

Liz 05.01.2016, 19.33| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gefühltes | Tags: Neues Jahr, Gesundheit, Frauen und Belästigungen,

Entspannung

Mache heute mal nur so wonach mir ist. Dabei ein paar alte Fotos eingescannt die ich gestern von meiner Mutter mitgebracht habe.
Dabei ist mir dieses alte Foto von unserem Hund und mir in den Blick gekommen ;-)
Lasst es Euch noch gut gehen!


Liz 01.01.2016, 17.03| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotografiertes | Tags: Entspannung, alte Fotos, Erinnerung,

Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, 
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, 
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, 
denn er wird dein Schicksal.
~ aus Sanskrit ~  





Bewusstseintexte für jeden Tag bei Fragen, zur Freude und Besinnung! 
Hier kannst Du kostenlos eine Affirmations Tageskarte ziehen :-)
Zufallsspruch:
Es ist nicht schwer, tausend Ideen zu haben. Meist aber braucht es den Ideenlosen, um eine dieser tausend Ideen zu Papier zu bringen.

powered by BlueLionWebdesign

Captcha Abfrage



Ute
Hallo Liz,
bin über Engelberts Seelenfarben auf deine Seite gekommen und finde sie einfach nur toll-
LG


2.1.2016-8:29

Einträge ges.: 387
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 852
ø pro Eintrag: 2,2



Ein liebes Willkommen für dich :-)
Ich freue mich das du hierhin gefunden hast. Hinzukommende Texte, Bilder und Fundstücke sind leichter und schneller in ein Blog einzubinden, als in eine eher statische Homepage. Hier möchte ich dich teilhaben lassen an meinem alltäglichen Leben, ebenso wie an fotografischen, spirituellen oder literarischen Inhalten.

© Mein Instagram


2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Linda:
Ja, das ist sehr sehr gut. Danke dafür. :fre
...mehr
Paula:
Liebe Liz,das Tor mit dem Haus bilden echt ei
...mehr
Morgentau:
Das sind wieder wunderbare Gedanken, liebe Li
...mehr
do:
Da hast du ein sehr interessantes Haus mit ei
...mehr
moni:
Liebe Liz,es ist wirklich gut, dass heutzutag
...mehr
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3